Mezuzah (Mesusa), 2018

Wall Installation
Steel, laser cut
2300mm x 4000mm x 1,2cm




(German)
"In der jüdischen Tradition gibt es Alltagsrituale und Symbole, die bis heute sehr präsent sind. Vielen ist dabei jedoch nicht bewusst, was sie bedeuten. So bezeichnet Mesusa eine Schriftkapsel am Türpfosten, in der sich ein beschriebenes Pergament (Klaf) befindet.
Der Text besteht aus 713 Buchstaben und jeder Buchstabe hat seine Bedeutung in Bezug auf zahlreiche Gesetze. Michal Fuchs hat den Text des Klaf, der normalerweise in winziger Schrift vom ‘Sofer Stam’ unter strengen Regeln geschrieben und in der Mesusa versteckt wird, herausgenommen und zu einer Wandarbeit vergrößert. Die Buchstaben wurden halbiert, so dass nur die obere Hälfte eines jeden, mit Kronen geschmückten Rashi Schrift-Buchstaben zu sehen ist. Obwohl jetzt sichtbar, bleibt der Text dennoch unlesbar – zu seinem Verständnis und einer Neuinterpretation wären weitere Schritte nötig."
Text: Dr. Jule Reuter, aus der Ausstellung: "täglich geöffnet" in der Burg Galerie im Volkspark, 2019

›› Das zusammengerollte Klaf ist zwischen 7 und 20 cm breit.
›› Fast alle Jüdische Leute in Israel haben eine Mesusa an ihrem Türpfosten, Die meisten haben keine Ahnung, was in dem Klaf geschrieben steht.
›› In der Arbeit werden die Buchstaben vergrößert und halbiert, so dass sie nicht mehr lesbar sind. Die obere Hälfte eines jeden Buchstaben wurde herausgelasert, erhitzt, poliert und transparent lackiert.